„Wir sind so müde…“

In vielen Familien ist "Schlafen oder eher Nichtschlafen" ein großes Thema.

Wie gehe ich als Eltern damit um, wenn die Kinder alleine nicht einschlafen können.Wenn sie nachts ins Elternbett wandern oder die Hand der Eltern brauchen, um in den Schlaf zu finden.

Die Hoffnung "Irgendwann wird es sich schon rauswachsen" weicht Stück für Stück der Schicksalergebenheit "spätestens zur Pupertät ist es hoffentlich vorbei..." ;-)

 

Irgendwann sind die Erwachsenen am Ende ihrer Kräfte. Auch für die geistige wie körperliche Entwicklung der Kinder ist Schlafmangel und immer wieder unterbrochener Schlaf nicht förderlich.
Niemand ist mehr zu der Leistung in der Lage, die man im Alltag braucht.

 

Warten Sie nicht so lange. Es gibt die Lösung.
Das Kind braucht Sicherheit, aber die Hand halten und ähnliches
lässt es nicht heil werden. 

 

Wenn also Ihr Kind die Nacht zum Tag macht und einfach nicht in den Schlaf finden kann, begleite ich Sie und Ihr Kind in Ihrem Zuhause durch die Nacht.  

 

Sie geben ihrem Kind, auf dem Weg in die nächtliche Erholung, haltgebende Begleitung.
Das Kind kann endlich in den Schlaf finden.

Nur wer seinem Körper Erholungszeiten geben kann, kann sein Leben kraft- und freudvoll leben.

Dieses gilt für Kinder genau so wie für Erwachsene.

 

Es findet ein ausführliches Vorgespräch und ein Hausbesuch über Nacht statt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HalteStelle