Emotionalkörperarbeit

 

Schwere Ereignisse nehmen uns Energie, wenn sie nicht verarbeitet wurden.

Wir Menschen nehmen auf der geistigen und auf der körperlichen Ebene wahr.

Wenn wir versuchen, Schweres aus unser Vergangenheit, nur auf der Kopfebene
zu klären und zu verarbeiten, scheitert dieses oft daran, dass die Körpererinnerung
immer wieder durchbricht

und es uns nicht gut gehen lässt. Daher bleibt der „Kiste im Bauch“ stecken und wir
brauchn
viel Energie, diese zu deckeln. Oft ist dann nicht mehr viel Energie für ein
fröhliches, freies Leben über.

Man ist, ohne es immer zu merken, ständig mit Wegdrücken beschäftigt.

 

Bei der Emotionalarbeit hat man die Möglichkeit, als erwachsene Person, in einem
ganz geschützten Rahmen, seiner „Kiste“ zu begegnen und sie auszuräumen, damit
sie nicht mehr so unter Druck steht.

Die Energie, die bisher zum Deckeln besetzt war, wird fürs Leben frei.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HalteStelle